Parodontosebehandlung

Rund 92 Prozent der erwachsenen Bevölkerung leiden unter einer Erkrankung des Zahnhalteapparats durch eine bakterielle Entzündung des Zahnfleisches und -knochens . Diese führt nicht nur zu Mundgeruch, sondern auch zu Knochenabbau und zur Lockerung der Zähne. Parodontose bzw. Parodontitis lässt sich frühzeitig erkennen und gut behandeln. Auch bereits gelockerte Zähne können in vielen Fällen durch spezielle Behandlungsmethoden gerettet werden.